Jubiläum unseres Streuobstwiesenprojektes

Der "Steinkauz" fliegt seit 30 Jahren!

Im Herbst 1987 hingen die Bäume der Streuobstwiesen voll. Viele Erzeuger scheuten angesichts der niedrigen Ablieferungspreise den Aufwand für die Ernte und Anlieferung. Es drohte das Aus für die Streuobstwiesen. Nach dem Vorbild ähnlicher Projekte vom Bodensee fand sich aber eine kleine Gruppe Idealisten aus Naturschutzverbänden und kirchlichen Gruppierungen in Beilstein zusammen. Zwei Jahre später wurde die Steinkauz-Streuobstwiesen-Projekt Gesellschaft bürgerlichen Rechts gegründet. Zu der zählen heute zwölf Gesellschafter.  Neben den Beilsteiner Ortsgruppen von BUND, NABU und dem Schwäbischen Albverein sowie dem Streuobstverein Beilstein-Ilsfeld-Oberstenfeld sind nun sogar auch Gruppen aus dem Kocher- und dem Jagsttal sowie aus dem Zabergäu aktiv.

Der kleine Steinkauz ist groß und stark geworden. Im letzten Jahr wurden mehr als 1.350 Tonnen Streuobst geerntet, zu Bio-Steinkauz-Getränken verarbeitet und knapp 218.000 Euro aus dem Abverkauf an die Erzeuger ausgezahlt - zum Wohl und Erhalt der Streuobstwiesen.

Das gehört gefeiert!
Am Samstag, den 27. April 2019, von 15 - 17 Uhr
beim Streuobstwiesenfest in Oberstenfeld-Gronau!

Feiern Sie mit uns!



Ihre Spende hilft.

Suche